Mumie

Hallo zusammen,

heute habe ich ein „making of“ meines Bildes mit der Mumie für Euch. Dabei zeige ich mal in einzelnen Schritten wie ich vom Ursprungsbild zum fertigen Poster vorgegangen bin.

Fotografiert habe ich mit Blende 8, 145mm Brennweite, 1/125 Belichtungszeit und ISO 100.
Das Blitzsetup bestand aus dem Hauptlicht von frontal linksoben mit einem Beautydish. Unter diesem Blitz war ein Reflektor der die Kinnpartie aufgehellt hat.
Von rechtshinten kam Streiflicht aus einem zweiten Studioblitz mit Striplight und Wabe.
Links seht ihr das Bild wie es unbearbeitet aus der Rawentwicklung kam.

 

Als nächstes habe ich eine kleine Beautyretusche gemacht. Kleine Hautunreinheiten und Störungen entfernt. Ausserdem ein paar Härchen die unter den Binden hervorquollen weggestempelt.
Die Binden sind übrigens handelsübliche, wie man sie in jedem Verbandskasten findet.

 

 

 

Nächster Schritt beinhaltete:
– Kontrast erhöht
– Den Binden einen fleckigen Look gegeben indem ich eine abdunkelnde Gradationskurve erstellt habe und deren Effekt mit einer Ebenenmaske nur partiell auf die Binden angewendet habe.
– Gesicht aufgehellt
– Augen aufgehellt
Die Augenfarbe selbst ist natürlich so. Lediglich die Helligkeit und Kontrast habe ich per Gradationskurve angehoben.
Zum Hintergrund sieht man fleckige Bearbeitungsspuren, die fallen später noch weg da ein anderer HG reinkommt.

Nun habe ich mich der Haut zugewandt. Es war von Beginn klar, dass diese weiß und rissig werden sollte. Hierzu fotografierte ich eine Hauswand mit abblätternder und rissiger Farbe. Hiervon machte ich mehrere Bilder mit unterschiedlichen Brennweiten. Einige dieser Bilder legte ich im Ebenenmodus lineares Licht über die Hautstellen. Damit dies gut passte arbeitete ich mit dem Verzerren- und Verflüssigenwerkzeug um die Risse der Körperkontur anzupassen. Helligkeit und Kontrast der Rissbilder stellte ich per einzelnen Gradationskurven, die mit Schnittmasken versehen waren, ein.

Allerdings war mir die Haut noch nicht weiß genug und der Bildlook noch nicht passend. Dies änderte ich nun mit einer selektiven Farbkorrektur.
Ausserdem kam linksoben noch ein Lichtpunkt ins Bild.

Zu guter letzt kamen noch der Wolkenhimmel in den Hintergrund und die Texte mit Effekt rein.

Ich hoffe Euch gefällt´s…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.