Direkter oder indirekter Blick beim Aktportrait?

Hallo zusammen,
heute möchte ich zwei weitere Bilder präsentierten. Beide von Modell Anne Sachs von der ich ja bereits den Artikel Miss Athletic veröffentlicht habe.
Diesmal habe ich zwei recht identische Bilder. Eines mit direktem Blick und eines mit indirektem.

Nun würde mich interessieren welches der beiden Euch besser gefällt / Euch mehr anspricht / welches euer Favorit wäre?
Dafür habe ich eine Möglichkeit zur Abstimmung, weiter unten im Artikel, erstellt. Es wäre schön, wenn sich möglichst viele beteiligen würden.
Welches mir persönlich besser gefällt verrate ich noch nicht.
Auf mich wirken allerdings Bilder mit direktem Blick reizender. Bilder mit indirektem Blick bieten hingegen dem Betrachter einen voyeuristischen Blick auf das Modell ohne dessen Blick ausgesetzt zu sein.
Was meint ihr? Hier die Abstimmung, LG Tobias…

Direkter oder indirekter Blick beim Aktportrait?

View Results

Loading ... Loading ...

Aktportrait mit direktem Blick

Aktportrait mit indirektem Blick

1 Kommentar zu Direkter oder indirekter Blick beim Aktportrait?

  1. Mag sein dass indirekter Blick etwas voyeuristische Anreize hat. Und dass ich genau deswegen dieses Foto ganz klar favoritisiere, weil ich selbst gern betrachtet werde, ohne selbst betrachten zu müssen. Ich mag die indirekte Ausgabe auch deswegen lieber, weils mir verdeckter scheint – man sieht/kriegt nicht alles. Ein Spiel, mehr Kunst weniger Ramsch oder mehr Burlesque weniger Striptease.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.